Ernte und Verarbeitung: Hochbetrieb beim Rhöner Fuchtgenuss


 30. August 2016

Bei der Arbeitsgruppe „Rhöner Fruchtgenuss“ in der Caritas Werkstatt Haselstein sind im Schloss-Laden immer ganz frische Produkte erhältlich

Haselstein (cif). Spätsommerzeit ist Haupt-Ernte- und Verarbeitungszeit bei der Arbeitsgruppe “Rhöner Fruchtgenuss” in der Caritas-Werkstatt Schloss Haselstein in der Rhön. Die neunköpfige Gruppe, die in eigenen Räumen gleich neben dem Hauptgebäude der Werkstatt tätig ist, geht nach Möglichkeit immer wieder auch mal selbst zur Ernte, doch viele Früchte werden auch angeliefert, denn die Verarbeitung, in erster Linie zu Fruchtaufstrichen und Säften, kann nicht allzu lange warten.

Für die Arbeitsaufteilung sind Gruppenleiter Emil Wehner und seine Kollegin Kirstin Leitsch zuständig. Das Arbeitsspektrum geht vom Vorbereiten der Früchte und Beeren, Kochen, Musen, Abfüllen bis hin zum Etikettieren der Gläser und Verpacken. Die Regale im eigenen Lädchen im Schloss-Laden Haselstein müssen regelmäßig aufgefüllt werden, für den Internethandel und den Vertrieb gilt es die Ware entsprechend der Bestellungen in Pakete zu packen und versandfertig zu machen. Im Gastraum sind regelmäßig Verköstigungen und Frühstücke mit Rhöner Fruchtgenuss-Produkten vorzubereiten, die gerne von Vereinen und Gruppen aus Nah und Fern als Ausflugs-Events wahrgenommen werden.

Rhöner Fruchtgenuss ist eines von vielen Arbeitsfeldern, mit denen die Werkstatt Haselstein und die weiteren Caritas Werkstätten in Fulda auf Grund von Behinderung oder psychischer Erkrankung benachteiligter Menschen Teilhabe am Arbeitsleben und Inklusion ermöglichen. Informationen zur Arbeit der Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie sowie ihrer Werkstätten erhalten Interessierte unter www.behindertenhilfe-fulda.de, einzelne Produkte und Geschenk-Packungen des Rhöner Fruchtgenusses werden unter www.rhoener-fruchtgenuss.de vorgestellt und dargeboten. Oder man besucht gleich den Laden auf Schloss Haselstein, werktags geöffnet 8.00 bis 16.00 Uhr, freitags bis 14.00 Uhr. Da ist auch Probieren möglich…

Wer Fragen hat oder womöglich Obst und Früchte aus der Rhön zum Kauf oder als Spende anbieten möchte:

Kontakt Tel. 06652 / 966125 oder per Mail.